Schwerer Verkehrsunfall auf der EI20 Richtung Böhmfeld

Datum: 9. Dezember 2020 
Alarmzeit: 19:12 Uhr 
Alarmierungsart: Push-Benachrichtigung via App, Sirene, SMS 
Dauer: 3 Stunden 48 Minuten 
Art: THL 
Einsatzort: EI 20 Richtung Böhmfeld 
Einsatzleiter: FF Böhmfeld 
Mannschaftsstärke: 14 
Fahrzeuge: MTW, TSF-W 
Weitere Kräfte: FF Böhmfeld, FL Böhmfeld 40/1, FL Eichstätt Land 3 (KBI Waltl), FL Eichstätt Land 3/4 (KBM Heimisch), FL Hofstetten 40/1, FL Lippertshofen 42/1 


Einsatzbericht:

Am Mittwochabend kurz nach 19 Uhr ereignete sich auf der EI20 Richtung Böhmfeld ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Wir wurden mit dem Stichworten THL4 | VU | mehrere PKW | Person eingeklemmt alarmiert. Die eingeklemmte Person wurde von den Kameraden aus Böhmfeld, Hofstetten und Lippertshofen befreit. Die andere Person wurde ebenfalls von den Kameraden betreut.
Wir unterstützten bei der Erstversorgung der eingeklemmten Person und sicherten die Unfallstelle aus Schelldorfer Richtung ab.
Vor Ort waren außerdem zahlreiche Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei sowie Pressevertreter.
Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen.

Der Donaukurier berichtete:
Schwerer Unfall auf der EI 20 bei Schelldorf