Abnahme der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“

Eine besondere Leistungsprüfung war es dann schon für die 27 Feuerwehrmänner und – frauen, wovon 5 Teilnehmer der Jugendfeuerwehr teilnahmen. Man kann es als Novum für die Feuerwehr Schelldorf-Biberg-Krut mit der Löschgruppe Dunsdorf bezeichnen, sich unter dem prüfenden Blick von Kreisbrandrat Martin Lackner sowie den Kreisbrandinspektoren Erwin Meilinger aus dem Inspektionsbereich West, Georg Maier für Eichstätt-Stadt, Christoph Schermer für den Inspektionsbereich Mitte sowie Franz Waltl für den Inspektionsbereich Ost den Aufgaben zu stellen. Erweitert wurde das Prüfungsteam durch Kreisbrandmeister Alfred Klein sowie Schiedsrichter Michael Kappelmeier. Erfreulicherweise konnten alle drei Gruppen, trotz der Anwesenheit der Feuerwehrführung des Landkreise Eichstätt, ihre Nervosität ablegen und souverän ihr Abzeichen erlangen. Kreisbrandrat Martin Lackner begründete die Zusammenkunft mit dem Wunsch, die Durchführung der Leistungsprüfung im Landkreis Eichstätt einheitlich durchzuführen. Zwar seien die Vorgaben an sich klar, jedoch ist eine unterschiedliche Auslegung der Regeln möglich. Dies soll zukünftig für den Landkreis Eichstätt der Vergangenheit angehören, und mit der Leistungsprüfung in Schelldorf ist der Startschuss hierfür gegeben.

Im Anschluss bedankte sich der Bürgermeister des Marktes Kipfenberg, Christian Wagner, im Beisein weiterer Markträte und Ortssprecher aus den jeweiligen Ortschaften für den ehrenamtlichen Einsatz und bat darum, darin nicht nachzulassen. Sein Appell richtete sich besonders auch an die Aktiven, die bereits alle Stufen der Leistungsprüfung erfolgreich abgeschlossen haben, sich regelmäßig an den Übungen zu beteiligen. Dem schlossen sich der für die Feuerwehr zuständige Kreisbrandinspektor Christoph Schermer sowie Kreisbrandmeister Alfred Klein an, die den vielen jungen und stolzen Teilnehmern ihr Abzeichen überreichten.


Bericht & Fotos von Thomas Bauer